Hawaii 2015 – Maui

Um es vorwegzunehmen: Maui war die schönste Insel! Wir waren im Kaanapali Beach Hotel in unmittelbarer Nähe des Black Rocks untergebracht. Abends kann man vom Hotel gemütlich unter Palmen am Strand entlang zum Whalers Village spazieren. Dort gibt es z.B. Frozen Yoghurt, Live Musik, Restaurants und eine kleine Shopping Mall. Am Sonntag nahmen wir uns …

Weiterlesen

Santa Cruz

Nachdem wir in Sacramento so eine gute Zeit verbracht hatten sind wir weiter nach Davis, CA gefahren. Die Kleinstadt sollte laut Reiseführer eine besonders Radfahrer freundliche Studentenstadt sein. Was ich besonders reizvoll fand, war die Beschreibung, dass alle größeren Einkaufshallen (Malls) in Davis vom Gesetz her untersagt sind und daher viele kleine lokale Geschäfte vorhanden …

Weiterlesen

Sacramento

Am 16. Mai brechen wir nach einem Chocolate-Chip-Muffin Frühstück und Orangensaft (richtiger Orangensaft!!!) in Richtung Sacramento auf, da wir doch keine Lust mehr haben in den kalten Norden zum Lake Tahoe zu fahren. Die heutige Hauptstadt des US-Bundesstaates Kalifornien erreichen wir bereits nach 2 Stunden und finden gleich ein gemütliches Motel. Wir machen uns gleich …

Weiterlesen

Yosemite

Direkt am nächsten Tag setzen wir unsere Reise zum Yosemite Park fort und schauen uns und den wirklich sehr nassen Bridal Fall an. Auf dem Weg zum Wasserfall hole ich mir beim Herunterspringen von einem umgekippten Baumstamm leider eine leichte Zerrung. Wir fahren noch weiter zu den Wawona Campgrounds, schauen uns das Rafting am Merced …

Weiterlesen

Sequoia

Auf unserer Strecke Richtung Norden haben wir endlich die Orangenbäume gefunden, für die Kalifornien so berühmt ist. Im Internet hatte ich auch gelesen, dass wenn man von Nevada aus, wieder nach Kalifornien reist, es eine nervige Kontrollstelle gibt, die den Verkehr zwar verlangsamt, aber nie jemand kontrolliert-das stimmte auch. Niemand weiss, was diese Kontrollstelle eigentlich …

Weiterlesen

Death Valley

Nach vier erholsamen Tagen brechen wir von Las Vegas zum verhängnisvollen Death Valley auf. Beim Death Valley handelt es sich ebenfalls um einen National Park. Man kann beim Hineinfahren die Gebühr von $20 bezahlen, aber ich denke, das wird nicht kontrolliert. Wir haben bezahlt, aber ich finde, es hat sich nicht gelohnt. Das Tal trägt …

Weiterlesen